Kürzlich nahmen die SchülerInnen der Klassenstufe 10 an einer Klassenzimmerperformance zur DDR-Geschichte teil.

„Die Wahrheit besitzen wir: Macht und Ohnmacht im DDR-Alltag“ ist ein vom Sächsischen Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen konzipiertes Theaterstück, um SchülerInnen die Lebenswelt der Bürger der ehemaligen DDR näherzubringen.

Drei SchaupielerInnen stellten ein breites Spektrum alltäglicher Situationen dar und bezogen das Publikum interaktiv in das Schauspiel ein. So wurden beispielsweise „Zettel gefaltet“ (Es wurde gewählt.) und die Ankunft eines Westpakets mit Jeans, CD-Seife und Kaffee wurde sehnsüchtig erwartet.

Zwei SchülerInnen mussten sich sogar als „Schmierfinken“ für den Slogan „Freie Wahlen in der DDR!“ an einer Schulwandzeitung vor einem Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit verantworten.

Am Ende des Theaterstücks hatten die ZehntklässlerInnen die Möglichkeit, in einem Reflexionsgespräch ihre Eindrücke wiederzugeben und Fragen an die SchaupielerInnen zu stellen.

Frau Gruner (Fachlehrerin Geschichte)

Zum Seitenanfang