MINT

Bionik/Physik-Exkursion TU Chemnitz 2018

Um einen neuen Blick auf die bio-physikalischen Vorgänge im menschlichen Gehör zu werfen, fuhren die Schüler des Bionikgrund- und des Physikleistungskurses der Jahrgangsstufe 11 mit Frau Ferber und Frau Thomas am 12.04.2018 an die TU Chemnitz, um dem Schülerlabor des Physikinstituts einen Besuch abzustatten. Zu Beginn wiederholten wir noch einmal im Schnelldurchlauf theoretische Grundlagen zum Schall und zur Funktion des Gehörs, um alle Schüler auf den gleichen Wissensstand zu bringen. Nach dieser kurzen Einführung durften wir mit den Experimenten beginnen. Dafür nutzen wir das elektronische Messwerterfassungssystem CASSY Lab, welches sehr genaue Messungen ermöglicht, wie sie in der Schule nicht durchführbar sind.

Im Rahmen des Biologie- und Bionikunterrichts fuhren am Donnerstag, dem 12. April 2018, 49 Schüler der Jahrgangsstufe 11 in den Botanischen Garten nach Chemnitz. Bei schönstem Wetter galt es, dort auf dem Gelände sowie in den Klassenzimmern drei Stationen zu bearbeiten, welche verschiedene ökologische Sachverhalte behandelten. 

         

An der ersten Station drehte sich alles um Pflanzen, die vor allem im mexikanischen und mittelamerikanischen Raum Einzug halten: Kakteen und andere größtenteils stachlige Sukkulenten. Im Kalthaus gab es von diesen Bewohnern der trockenen Tropen genügend zu sehen. Station 2 befasste sich mit sogenannten „Neobiota“, also Pflanzen und Tieren, die durch Verschleppung von anderen Kontinenten in unser Ökosystem gelangten und dieses nun beeinflussen oder gar gefährden, zum Beispiel durch starken Fraßdruck.

Unterkategorien

Junior Science Café

Exkursionen der MINT-Fächer unseres Gymnasiums

 

Zum Seitenanfang