Robotik

Inhaltliche Schwerpunkte  - Rückblick & Ausblick

  • CAD und CAM miitels 3D-Druck

Mit der Beschaffung des 3D-Druckers im Juni 2015 (Homepage-Beitrag 06/2015) hat sich die inhaltliche Ausrichtung dieses MINT-Freizeitangebotes "Mobile Robotik" maßgeblich verändert. Erstmalig war es für unsere Schüler möglich Ihre am PC mit CAD-Software erstellten Konstruktionen direkt "in Produktion" zu geben. Von Anfang an hatten die Schüler die sinnvolle Nutzung dieser neuen Technologie im Auge, um entweder einige neue Baugruppen oder gar einen ganz neuen mobilen Roboter herzustellen.
Im neuen Schuljahr werden vielleicht Dank verbesserten Schülerverkehrs der Region mit dem dann neuen "Sachsen-Schüler-Ticket" am späten Nachmittag auch wieder verstärkt Schüler aus umliegenden Regionen den 3D-Druck in ihrer Freizeit erleben dürfen.
Neuer 3D-Drucker ab Juni 2015 Erste Stoßstange für den pololu m3pi-Roboter  Erste Stoßstange für den pololu m3pi-Roboter

Auch der immer stärker werdenden "Maker-Szene" rund um die Minicomputer Raspberry pi und den Mikrocontroller Arduino mit einer eigenen Physical-Computing-Plattform wurde in den letzten drei Jahren in unterschiedlichen Robotik-Projekten Beachtung geschenkt. So bekamen die Schüler die Gelegenheit sich in die verschiedenen Programmiersprachen wie C und Python und auch mit Raspian-Linux auf den Raspberry Pi-Minicomputern auszuprobieren.

MINT in der Freizeit? - spielerisch kreativ sein...

FLL-Robotik Banner 

An unserem Gymnasium werden nunmehr seit mehr als 10 Jahren zahlreiche Robotik-Freizeitangebote als Ganztagsmaßnahmen (GTA) für alle Klassenstufen angeboten. Meist haben sie mobile Roboter-Technologien zum Inhalt. So arbeiten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10 verstärkt mit LEGO und nehmen jährlich am bekannten LEGO-Roboterwettbewerb FIRST®LEGO®League (FLL) Regionalwettbewerb in Zwickau teil. Die Robotik-Fans der Klassenstufen 8-12 bauen und programmieren unterschiedliche mobile Roboter und starten damit erfolgreich beim Landeswettbewerb RoboSAX.
Hauptziele unserer Robotik-Freizeitangebote am JMG sind vordergründig das Wecken von Begeisterung und Aufgeschlossenheit für moderne zukunftsorientierte Technologien. Dabei können die Schüler individuell, als auch gemeinsam im Team Probleme lösen, wie die aufgabenbezogene Konstruktion neuer Roboter, Algorithmierung sowie Programmierung in unterschiedlichen Programmiersprachen. Hier haben Schülerinnen und Schüler in den letzten Jahren selbst ganz individuelle MINT-Begabungen erfahren können, die Ihre Berufs- und Studienwahl für die Ingenieurswissenschaften maßgeblich beeinflusste.

Banner Robotik am JMG

Unterkategorien

Die Schülerinnen und Schüler unserer Robotik-Ganztagsangebote messen sich mit Robotik-Fans anderer Schulen der Region und manchmal auch über Ländergrenzen hinaus. Die wichtigsten Robotik-Wettbewerbe für unsere Schüler sind:

Zum Seitenanfang