10 Jahre FLL an der Westsächsischen Hochschule Zwickau

FLL 2017/2018 WHZ

Auch im 10. Jahr des Regionalwettbewerbes FIRST® LEGO® League in Zwickau war auf dem Campus Scheffelstraße der Westsächsischen Hochschule viel Action zu erleben. Unsere beiden Teams „Juniorteam Crimmotten“ (Coach Frau Tittel) und die „Robymotten“ (Coach Frau Junghans) gingen nach monatelanger Vorbereitung wieder einmal mit viel Engagement und Freude an den Start zum wissenschaftlichen Kernthema -  Logo FLL- Foschungsthema Hydro Dynamics
Welche Möglichkeiten eröffnen sich, wenn wir noch besser verstehen, was mit unserem Wasser passiert?

Juniorteam Crimmotten (Foto WHZ) Robymotten 2017/2018 
Die Voraussetzungen für das Juniorteam waren wegen des krankheitsbedingten Ausfalls von Frau Tittel zum Wettbewerbstag nicht wirklich optimal. So bekamen diesmal die Crimmotten zusätzliche Unterstützung durch die komplette Schulleitung mit Frau Penzel und Herrn Müller, Frau Semmler, zahlreichen Eltern und Geschwistern.  Die Vorbereitung und Organisation für beide Teams lag dieses Jahr allein in den Händen von Frau Junghans, der dafür ein besonders Dankeschön gebührt. Für den Regionalwettbewerb war die Teilnahme unseres Juniorteams wichtig, da aus ganz Zwickau nicht eine einzige Schule noch eine Mannschaft zum Wettbewerb angemeldet hatte und so die Mindestanzahl an Mannschaften für Zwickau nicht erfüllt gewesen wäre.   
Am Ende gewann in diesem Jahr die Gesamtwertung des Regionalwettbewerbes Zwickau das Team „Libusina Team“ aus der Schule „Základní škola jazyků“ von Karlovy Vary vor dem Team "Kelleringenieure" aus dem A.-v.-Humboldt-Gymnasium Werdau. Unsere „Robymotten“ gewannen punktgleich mit GPS Power Teens (Jenaplanschule Markersbach) den 3. Platz der Gesamtwertung. Basis für diesen Erfolg war natürlich der Sieg in der Einzeldisziplin „Forschung“. Die Jury mit dem Vorstandvorsitzenden der Wasserwerke Zwickau und einem australischen Gastprofessor waren von der nachhaltigen wissenschaftlichen Betrachtung des Problems der Abfallentsorgung von Medikamenten begeistert. Die Robymotten haben grafische Symbole entwickelt, die auf Medikamentenpackungen kommen könnten, um so Verbraucher besser über die richtige Entsorgung zu informieren. Vorher haben die Schüler rund 50 Personen dazu befragt. Das Thema der Befragung war "Medikamentenreste im Abwasser". Im Vorfeld wurden Erfahrungen mit einer Apothekerin aus Crimmitschau und einer Biochemikerin der Wasserwerke Zwickau ausgetauscht.

FLL Ehrungen 2017 JMG-Teams 17/18

Alle Fans des Julius-Motteler-Gymnasiums waren über diese Ehrung froh und jubelten lautstark zur Siegerehrung. Unser Juniorteam hatte das Podest der Einzelwertung Forschungspräsentation nur um 2 Punkte verfehlt! Das Ergebnis beider Forschungsarbeiten unserer Schule sind wieder absolut lobenswert präsentiert worden. Die Roboter agierten im Roboter-Game dieses Jahr einfach glückloser als in den vergangenen Jahren, sei es wegen konstruktiver oder algorithmischer Schwächen oder man muss die guten Ideen anderer Teams einfach auch anerkennen.


Mit einer handschriftlichen Notiz von Dominic Donath des Juniorteams wurde der Tag gut zusammengefasst: „…insgesamt hatten wir einen schönen Tag und viel Spaß. Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder besser abschneiden.“ Dann auch hoffentlich wieder mit einer genesenen Frau Tittel, die bestimmt gern bei diesem FLL-Wettbewerb dabei gewesen wäre.

 M. Gafron

Zum Seitenanfang