Harte Arbeit wird belohnt - die Theater-AG des JMG erfolgreich

Siegerehrung Kategorie
Den Beweis dafür, dass harte Arbeit belohnt wird, lieferten 22 Schüler und Schülerinnen unseres Gymnasiums am 22. Juni in Leipzig. Nach ersten Erfahrungen auf der „großen“ Bühne in Freiberg im Jahr 2018 überzeugten wir in diesem Jahr voller Tatendrang.

Urkunde 2019 - Platz 3 Aufregung pur - vor dem Auftritt
Die kreativen Köpfe machten sich 07:30 Uhr auf den Weg nach Leipzig, um sich im Theater der Jungen Welt auf die Suche nach der Liebe zu begeben. Denn der Wettbewerb stand in diesem Jahr unter dem Motto „Wo ist die Liebe?“. Über 300 Jugendliche hatten sich im Vorfeld mit dem Thema beschäftigt und so wartete auf uns ein buntes Programm aus den sechs Kategorien Tanz, Theater, Bildende Kunst, Film und Fotografie sowie Literatur und Musik. Am aufregendsten war dabei natürlich unser eigener Auftritt. Die Schüler und Schülerinnen des JMG boten dem Publikum ein gut durchdachtes und vielfältiges Stück, welches mit viel Herzblut und hoher Motivation präsentiert wurde. Neben dem selbst erarbeiteten Schauspiel konnte das Publikum über ein eigenes Liebeslied, einen selbst verfassten Poetry Slam und den herausragenden Tanz der Schultanzgruppe, die uns für das Theaterstück unterstützte, staunen.
Und dann war es soweit – 18:30 Uhr stand die Preisverleihung bevor. Die Jugendlichen unserer Schule wurden für ihre Arbeit, die Kreativität, den Mut und ihre Mühe belohnt. Sie setzten sich gegen Theatergruppen mit teils professioneller Betreuung durch und erhielten den 3. Preis in der Kategorie „Theater“. Gelobt wurden von der Jury unter anderem die Leidenschaft der Schauspieler, die Vielfalt bei der Umsetzung des Themas „Liebe“ und die Bandbreite der gelieferten dramaturgischen Variationen.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
Wir bedanken uns herzlich bei Frau Dambeck, der Leiterin der Tanzgruppe des JMG, und ihren Tänzerinnen für die Unterstützung auf der Bühne. Außerdem bei Frau Tittel, die dafür sorgte, dass wir mit passenden Requisiten auf der Bühne glänzen konnten und Herrn Alexander Claus für die technische Unterstützung. Und natürlich bei allen Eltern und Angehörigen, die uns als Fahrdienst, Snacksponsoren für die Proben und mit Motivation und gewinnbringender Kritik zur Seite standen.
E. Stier und F. Hofmann
(nähere Informationen zum Wettbewerb unter: https://lkj-sachsen.de/wettbewerbe-jugendkunstpreis-der-wettbewerb)

Zum Seitenanfang