Neues vom Schocken-Kaufhaus!

Schüler des JMG vor dem ehem. Kaufhaus Schocken
Am 13. Juni in Flöha war es endlich soweit! Die Klasse 10 des gesellschafts-wissenschaftlichen Profils konnte ihre über das ganze Jahr ausgearbeiteten Ideen zum Schocken-Kaufhaus in Crimmitschau vorstellen. Der Plan war, eine gute Lösung für das im Bauhaus-Style gebaute Gebäude zu finden. Mithilfe von Frau Semmler, Frau Gruner und der leitenden Architektin, Frau Brojarin, entstanden Ideen, die sehr vielfältig waren. Vom Café mit Dachterrasse bis hin zum Eventraum war für jeden etwas dabei. Die Quintessenz aus allem stellten sie dann den anderen Teilnehmern des Projektes „Architektur macht Schule!“ vor und bekamen mächtig Beifall für die kreativen Visionen für das seit 1990 leer stehende Gebäude in der Innenstadt Crimmitschaus.


Präsentation der Ideen
Am Samstag, dem 18.06.2019, wurden die Entwürfe noch einmal im Rahmen des „Tages der Städtebauförderung“ vor Ort im Kaufhaus präsentiert. Auch hier fanden die Ideen großes Interesse beim Oberbürgermeister, der Stadtverwaltung und den Bürgern der Stadt.
Oberbürgermeister Rafael hört gespannt zu
Die Schüler und Schülerinnen wollen mit ihren innovativen Entwürfen auch die Verantwortlichen für das Schocken Kaufhaus inspirieren. Sie sind gespannt auf die bald eintretenden Baumaßnahmen am „Schocken“.

(Natalia Bernhardt, Josephin Steinbrück, 10b)

Zum Seitenanfang