Julius-Motteler-Gymnasium Crimmitschau - Schulchronik

Jahresberichte des Julius-Motteler-Gymnasiums

Seit Jahren werden viele Erlebnisse, Ergebnisse unserer Arbeiten des jeweiligen Schuljahres zusammengetragen und in einem  Jahresbericht unter der redaktionellen Leitung von Lutz Hanzig in einer Broschüre veröffentlicht.

 

Im Bereich Historisches dieser Webseite sollen künftig die Jahresberichte als pdf-Dokument für Interessierte unseres Gymnasiums zugänglich gemacht werden.

Geschichte des Crimmitschauer Gymnasiums

07.01.1868      Gründung der „Höheren Bürgerschule“ Crimmitschau im Parterre der früheren Kirchenwohnung
06.11.1871   Einzug in ein eigenes Schulgebäude neben der Laurentiuskirche
30.04.1896   Grundsteinlegung für das heutige Schulgebäude in der Lindenstraße
01.03.1916   Realgymnasium und Realschule
1934   das Schulgebäude erhält durch eine Erweiterung am Nordgiebel sein heutiges Aussehen
14.04.1945   mit Einzug der amerikanischen Truppen in Crimmitschau Schließung der Schule
01.10.1945    Wiederaufnahme des Unterrichts an der Oberschule Crimmitschau
seit 1955   Umbildung zur „Mittel- und Oberschule“ mit der Möglichkeit die mittlere Reife oder das Abitur abzulegen
1960/61   Umgestaltung zur 10-klassigen Polytechnischen Oberschule und zur 12-klassigen Erweiterten Oberschule
05.07.1963   Namensgebung „Julius Motteler“
1982   Schließung der Erweiterten Oberschule und Umprofilierung zur 10-klassigen Polytechnischen Oberschule
02.09.1990   Wiedereröffnung der Erweiterten Oberschule
17.01.1991   Gründung des Schulfördervereins
19.08.1992   Neugründung des Gymnasiums und Erweiterung um das Haus Westberg
Mai 1997   Schulfestwoche zum hundertjährigen Bestehen des Hauses Lindenstraße
26.09.2002   mit der offiziellen Einweihung der Aula Abschluss einer mehrjährigen umfassenden Sanierung und Modernisierung des Hauses nach denkmalspflegerischen Gesichtspunkten
10.04.2003    der Kreistag des Kreises Zwickauer Land beschließt, für das Gymnasium in Crimmitschau ab dem Schuljahr 2004/05 eine vertiefte mathematisch-naturwissenschaftliche Ausbildung  nach Paragraph 4 des Sächsischen Schulgesetzes (P-4-Ausbildung) zu beantragen
29.08.2005    nach der Zustimmung des Kultusministeriums am 19.11.2004 beginnt der Unterricht für die erste 5. Klasse mit vertiefter mathematisch-naturwissenschaftlicher Ausbildung (Paragraph 4)
29.06.2006   Verleihung des Titels „Schule mit Idee“ an das Gymnasium
12.12.2006   Bauübergabe nach Abschluss einer mehrjährigen umfassenden Sanierung und Modernisierung des "Hauses Westberg" für Klassenstufen 5 bis 8
01.12.2007   Neue Servertechnik in beiden Schulgbäuden durch neue Fördermaßnahme MEDIOS 2006
01.02.2008   Ausstattung mit modernster PC-Technik für die PC-Räume in Haus Westberg -Der Lesesaal in Haus Lindenstraße erhält recycelte PC-Technik
01.09.2008   Neuausstattung des PC-Raumes in Haus Lindenstraße - Eigene Lernplattform IQ:on 2008
12.12.2008   Übergabe neuester Praktikumsräume in Haus Westberg 
 
Historisches Foto unserer Aula
   

Julius - unser Schulmaskottchen

01_Frz-Motte.jpg
   

Unsere Freizeitangebote

   
© Julius-Motteler-Gymnasium 2012-2016