Julius-Motteler-Gymnasium Crimmitschau - 2008 Moulin Rouge

Musikalisch-literarischer Abend 2008 im Theater Crimmitschau: Moulin Rouge

    
Spektakuläres Stück mit knisternder Erotik und frivolen Tänzen Schüler des Gymnasiums ernten Beifallsstürme für das Musical „Moulin Rouge“

Auch wenn er noch nie in einem Bordell war – der Besucher der Premierenvorstellung des Musicals „Moulin Rouge“ kennt sich nun aus. Die Jungen und vor allem die Mädchen des Julius-Motteler-Gymnasiums führten dem     begeisterten Publikum am Dienstag im ausverkauften Theater in beeindruckender Art und Weise vor, was in einem Nachtclub so vor sich geht. Und auch wenn das Stück vor über hundert Jahren spielt, anders wird es sich heute sicher auch nicht abspielen. Zweideutige Bemerkungen, anzügliche Stellungen, Strapse und viel nacktes Fleisch machten das Stück wohl zum spektakulärsten, das die Schule bisher aufgeführt hat. Was sich die jungen Damen da trauten, zeugt von großem persönlichem Einsatz und nötigt allergrößten Respekt ab. Am beeindruckendsten dabei waren die zahlreichen Tanzdarbietungen. Zu moderner Musik wurde knisternde Erotik auf das Parkett gehaucht, und wer geglaubt hatte, dass Teenager den Paradetanz des Stückes, den Cancan, nicht hinbekommen, der sah sich eines Besseren belehrt. Fast wie im echten Theater flogen die Beine in die Höhe und wurden die Röcke wild geschwenkt.      Und am Ende legten Florian Schmiernow und Verena Lorenz (die übrigens nicht nur mitspielte, sondern auch das Manuskript geschrieben hatte und für Choreografie und Regie des Stückes verantwortlich zeichnete) einen argentinischen Tango aufs Parkett, dass das Publikum wie so oft an diesem Abend spontan Szenenapplaus spendete. Und dabei sind die Tänzer wie alle Akteure wohlgemerkt Laien!

Die Hauptdarsteller Erik Jaros als „armer Poet“ Christian und Denise Beyer als Kurtisane Satine glänzten nicht nur durch ihre einfühlsame schauspielerische Leistung, sondern überzeugten auch mit ihrem ausdrucksstarken Gesang. Und die Küsse (an denen es im Stück nicht mangelte!) waren nicht einmal gespielt. Die Schulband unter der Leitung von Tobias Hula lieferte dazu mit tollen Interpretationen gängiger Pop- und Rockklassiker die passende Musik, natürlich durfte dabei das wohl bekannteste Liebeslied der Popgeschichte, „Je t´aime“, nicht fehlen. 

Auch das ganze „Drumherum“ auf der Bühne beeindruckte. Eine ausgefeilte Maske, klasse Kostüme – sogar der Oberstufenchor „spielte“ mit – zum großen Teil aus dem Fundus des Theaters Plauen-Zwickau und das aufwändige, mit vielen technischen Raffinessen gespickte Bühnenbild des Theatertechnikers Stefan Opalinski trugen in nicht unerheblichem Maße dazu bei, das frivole Flair der Pariser Unterwelt zu vermitteln, und rundeten damit das Bild einer gelungenen Theatervorstellung ab.      Trotz des tragischen Endes gab es nach zwei Stunden toller Unterhaltung rhythmischen Beifall der Zuschauer und mehrere „Vorhänge“. Und der neue Schulleiter, Steffen Müller, ließ sich bei seinem Dank an die Akteure sogar zu der leichtsinnigen Bemerkung „Ich würde gern Gast sein im Moulin Rouge“ hinreißen.

Programm                               Manuskript und Regie:               Verena Lorenz

Die Figuren und ihre Darsteller:

  • Satine                                    Denise Beyer
  • Christian                                Erik Jaros
  • Erzähler                                 Martin Gerischer
  • Toulouse-Lautrec                 Vanessa Pohl
  • Uta Dietl als Doppelbesetzung
  • Harold Zidler                         Florian Schmiernow
  • Duke of Monroth                   Kevin Lange
  • Argentinier                           Jonathan Schmidt
  • Marie                                   Van-Anh Nguyen Thi
  • Nini                                      Verena Lorenz
  • Audrey                                 Anna-Theresia Ebersbach
  • Arzt                                      Jeannette Eder,Tim Held

In weiteren Rollen:                       Anja Sturm, Melanie Leupold,                 Jeanette Buchhardt

Musikalische Gestaltung:
Es spielten:

  • Tobias Hula                          Schlagzeug / Bandleitung
  • Iris Schaller                           E-Piano
  • Jasmin Szilagyi                    Geige
  • Christian Atzendorf              E-Gitarre
  • Erik Brehmer                        E-Gitarre
  • Fabian Neumann                 Bassgitarre
  • Kevin Kretschmer                Saxophon

Es sangen:                                        

  • Der Oberstufenchor

und als Solisten:                  

  • Giovanna Wicha, Nadja Kaulfuß, Anja Redlich, Denise Beyer, Elisa Lenk und Erik Jaros

Es tanzten:                                        

Die  Tanzgruppe der Sekundarstufe II

  • Choreografie:  Verena Lorenz  
  • Die Tanzgruppe der Sekundarstufe I Choreografie:   Frau Ute Schmidt
  • Bühnenbild, Licht- und Tongestaltung:           Herr Stefan Opalinski
  • Leitung des Oberstufenchors:                       Herr Günter Hößelbarth, Frau Christine Brumme
  • Leitung der Tanzgruppe:                              Frau Ute Schmidt

Maske:                                             Friseursalon Katja Held

Video-Teamleitung:                                 Herr Peter Helmsdorf

Plakat und Programmheftgestaltung:                 Herr Lutz Hanzig

Leitung der Theatergruppe und Gesamtleitung des Abends:

Frau Petra Schweiger

Für die Unterstützung unseres Projektes bedanken wir uns

  • beim Förderverein des Julius-Motteler-Gymnasiums,
  • bei den Mitarbeitern des Kultur- und Freizeitstättenbetriebes,
  • bei der Stadtverwaltung,
  • bei den Mitarbeitern des  Piusheims der katholischen St. Franziskus-gemeinde Crimmitschau und

bei allen Ungenannten, die einen Beitrag vor, auf oder hinter der Bühne leisten oder geleistet haben.

Unser besonderer Dank gilt

Herrn Stefan Opalinski   vom Theater Crimmitschau für sein selbstloses Engagement und seine unverzichtbare Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung unserer Aufführungen sowie allen

Sponsoren:

  • Friseursalon Katja Held
  • Erdis Blumenlädchen
  • Piusheim der Katholischen St. Franziskusgemeinde
  • Kostümfundus des Theaters Plauen-Zwickau
  • Frau Renate Heider, Meerane
  • Tanzschule Da Vinci Crimmitschau
  • Sweet Honey Tanzgruppe

Wir wünschen gute Unterhaltung!

Das Moulin Rouge

…ein Nachtclub, ein Tanzsaal und ein Bordell unter der Herrschaft von Harold Zidler.

Ein Königreich des nächtlichen Vergnügens, wohin die Reichen und Mächtigen kamen, um sich mit den Jungen und Schönen der Unterwelt zu vergnügen.
Die Schönste von allen war die Frau, die Christian liebte:
Satine, eine Kurtisane, die ihre Liebe an Männer verkaufte…

Noch ein Dank...

…gilt Henri de Toulouse-Lautrec, der die Idee für die Gestaltung von Plakat und Programmhefttitel lieferte.

(Karikatur von Kukryniksy)

 

L. Hanzig

   

Julius - unser Schulmaskottchen

20_Motte Sieger.jpg
   

Unsere Freizeitangebote

   
© Julius-Motteler-Gymnasium 2012-2016