Exkursionen MINT

TU Bergakademie Freiberg

Gruppenfoto Bionik-Kurs 12

Aus der Natur lernen und moderne Technik nutzen – das konnten vom 28.10 bis 30.10.2019 die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 im Rahmen des Bionikkurses bereits zum 11. Mal an der TU Bergakademie Freiberg.
Dort wurde uns die Möglichkeit geboten, einige zukunftsweisende Experimente im MINT-Bereich durchzuführen. Somit stand der 1. Tag am Lehrstuhl für Strömungsmechanik unter dem Motto „Aus der Natur lernen für technische Anwendungen“. Es wurden die Jagdtechnik des Schützenfisches und die Aerodynamik des Seeadlerflügels experimentell erforscht, um Erkenntnisse zum Beispiel auf Windkraftanlagen, Flugzeugtechnik bzw. Reinigungsverfahren  von Oberflächen zu  übertragen.

Bio, Bionik- und Physikunterricht mal anders:
Unsere Exkursion in den botanischen Garten und die TU Chemnitz

MINT-Exkursion
Botanischer Garten Chemnitz

Am 02. April 2019 machten sich die Schüler der Jahrgangsstufe 11 im Rahmen des Biologieunterrichts auf den Weg in den botanischen Garten Chemnitz. Bei kaltem, aber dennoch sonnigem Wetter bearbeiteten die "Biologen" auf dem Gelände sowie in den Klassenzimmern drei Stationen zu unterschiedlichen ökonomischen Sachverhalten.

Die Auswirkungen des übermäßigen CO2-Ausstoßes einmal aus einer ganz anderen Sicht
- die Klasse 10s macht eine Exkursion -

Dass die zu hohe CO2-Emission den Klimawandel stark vorantreibt, ist spätestens nach dem letzten Sommer jedem klar. Doch wenn es darum geht, welche weiteren Folgen das Ausstoßen von Kohlenstoffdioxid in zu großen Menge auf unsere Umwelt haben kann, wissen dann doch wieder eher die Wenigsten. Die Klasse 10s gehört nach ihrer spannenden Exkursion zum Chemielabor der Universität Leipzig am 14.02.2019 nun jedoch auch zu denen, die genauer hingeschaut und viel Neues dazu gelernt haben.

10. Experimentalpraktikum an der TU Bergakademie


Fotos: Dipl - Ing. Jens- Uwe Schönlebe, TU Bergakademie Freiberg

Forschend lernen - das konnten von Mittwoch bis Freitag 20 Schülerinnen und Schüler der zwölften Klassen des Julius-Motteler-Gymnasiums Crimmitschau in Freiberg. Durch eine erfolgreiche Kooperation mit der Technischen Universität Bergakademie Freiberg, welche sich in diesem Jahr zum zehnten Mal jährte, wurde den naturwissenschaftlich interessierten Schülern des Bionik-Grundkurses ein Einblick in diverse Experimente geboten.

Fressen Würmer Krabben oder Krabben Würmer?

Das alles klärte sich bei einem 2-tägigen Projekt des Julius-Motteler-Gymnasiums zusammen mit der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Schülerinnen und Schüler der Klasse 7, zusammen mit Frau Junghans, programmierten in Java mit Greenfoot und konnten damit am PC beeinflussen, wer auf spielerische Art gezielt wen frisst. So ging es unter anderem um Objekte, Klassen, Methoden und Variablentypen die von Prof. Grimm und Oliver Arnold gemeinsam mit den Schülern mit Inhalten versehen wurden. Am Ende des Projektes gab es animierte Krabben von denen bekannt war, wie viele Würmer sie gefressen hatten sowie ein positives Feedback.
Vielen Dank an Prof. Golubski und sein Team für dieses tolle und informative Projekt sowie die gute Zusammenarbeit!
J. Junghans

Fraunhofer Talent School Halle (Saale) 20.-22. Oktober 2017

Faunhofer Talent School Halle 2017

Die Fraunhofer Talent School - ein Projekt, um Jugendlichen mit Interessen in Mathematik, Technik und Naturwissenschaften zu zeigen, wie diese Wissenschaften heute angewendet werden. Für die 13 Teilnehmer bedeutet der Besuch der Veranstaltung, von Freitag bis Sonntag nach Halle/Saale zu kommen und an einem täglichen Programm mitzuarbeiten.

Zum Seitenanfang