FERIENGRUSS der Schulleitung

Klingt alles irgendwie verrückt – aber darum geht es auch. Ihr sollt in eurer Freizeit Spaß haben, neue Technologien hautnah zu erleben und könnt vielleicht eigene, noch nie gefühlte Fähigkeiten als „Jung-Ingenieur“ erfahren.

Schülerinnen und Schüler können wieder jeden Mittwochnachmittag sich im Raum W36 zusammen mit Herrn Gafron ausprobieren. So gibt meist längere "Geräte-Patenschaften" einzelner Schüler, um den kleinen oder großen Robotern neues Leben einzuhauchen. Mit der Beschaffung von mehreren Raspberry Pi3, die erfolgreichsten Minicomputer der letzten Jahrzehnte, haben wir bereits erste gute Erfahrungen sammeln können. In diesem GTA-Angebot sollen Schülerinnen und Schüler auch Ihre eigenen Konstruktionen mittels modernem 3D-Drucker (Ultimaker 2+) in wirkliche Gegenstände verwandeln.

Es konnten zum Schuljahresende 18/19 noch weitere Sachmittel für weitere komfortable Roboterbausätze mit Arduino als Mikrokontroller und eine umfangreiche Sammlung an Sensorik beschafft werden.
Wer also Mittwoch nach der 7. oder 8. Stunde Zeit und viel Interesse auf Roboter-Technik & 3D-Konstruktionen hat, sollte die Chance nutzen und sich für das GTA-Angebot „Mobile Robotik Kl. 8-10“ beim Klassenlehrer melden.
M. Gafron

P.S.: Wir freuen uns über jeden aktiven" Maker", die den Mut haben sich auszuprobieren ihre Intelligenz mittels Programmcode Roboter gezielt für sich arbeiten lassen.

Login für JMG'ler

Zum Seitenanfang