12. Regionalwettbewerb FIRST LEGO LEAGUE

Finale Siegerehrung 2020 im Ubineum der WHZ Zwickau
Am Samstag den 11.01.2020 fand der Regionalwettbewerb FIRST LEGO LEAGUE in der Westsächsischen Hochschule Zwickau auf dem Campus am Scheffelberg  statt. Das Thema in diesem Jahr war „City Shaper“. Um dieses Thema zergrübelten sich die Crimmotten und die Robymotten vom Julius-Motteler-Gymnasium Crimmitschau die Köpfe. Die Teams hatten über mehrere Wochen Zeit, sich für die Projekte vorzubereiten. Es wurden 4 Kategorien bestritten: 1. Forschungsprojekt, 2. Teamwork,  3. Roboterdesign und  4. Robot-Game. Am Vormittag fand die alljährige Forschungspräsentation der einzelnen Teams unter der Überschrift „IDEEN FÜR DAS BAUEN DER ZUKUNFT“ statt.

Das Team der Robymotten befasste sich mit Lösungsvorschlägen zur Sanierung des ehemaligen Schockenkaufhauses und das Team der Crimmotten mit einem Anbau von Klassenräumen am Julius-Motteler-Gymnasium Haus Lindenstraße. Die einzelnen Gruppen bekamen anschließend eine Bewertung und ein paar Fragen  von einer Fachjury gestellt. Am Nachmittag fand der Wettbewerbsteil „Robot Games“ statt. Hierbei traten immer zwei Teams gleichzeitig und im Finale dann gegeneinander an. Die Robymotten schafften es nach einem zusätzlichen Ausscheidungsspiel bis ins Finale und wurden vom Publikum und den anderen Teammitgliedern kräftig angefeuert. Sie unterlagen knapp und wurden 2.
Bei der Teamwork-Challenge galt es in diesem Jahr ein Kartenhaus zu bauen, dabei kam es nicht so sehr auf das Endergebnis, sondern auf die Zusammenarbeit als Team an.
Es war ein spannender und abwechslungsreicher Tag. Am Ende konnten sich die Robymotten zusammen mit Teamcoach Frau Junghans über den 2. Platz in der Gesamtwertung freuen. Das Juniorteam Crimmotten mit Teamcoach Frau Tittel belegte den respektablen 7. Platz von 12 Teams.
Sieger des Regionalwettbewerbes waren wie im Vorjahr ein Team aus der tschechischen Schule Základní škola jazyků in Karlovy Vary "Libusina Team".     
Justin Geipel i. A. der Robymotten

Zum Seitenanfang