GTA-Präsentation: 3D-Druck live  Fotos: M. Gafron
Zu Beginn der Veranstaltung präsentierten 2 Schülergruppen Ihre „Freizeit-Arbeiten“ am JMG des vergangenen Jahres, wie sie unterschiedlicher nicht sein können.
Die erste Schülergruppe zeigte im Rahmen einer Präsentation Grundwissen der 3D-Druck-Technologie, die in den zwei Ganztagsangebote „3D-Maker“ und „Mobile Robotik  und CAD/CAM mit 3D-Druck“ seit Beginn des Schuljahres 2015/2016 regelmäßig in ihrer Freizeit nutzen können. Dazu wurde ihr wichtigstes Arbeitsgerät mitgebracht und sie führten es auch vor: der 3D-Drucker Ultimaker2. Das Gymnasium verfügt als einzige Schule in Westsachsen über ein so hochmodernes Gerät, das besonders zur Unterstützung einer fächerübergreifenden MINT-Begabungsförderung aller interessierten Schüler unserer Schule im Rahmen unserer Ganztagsangebote rege genutzt werden soll. Erste Druckerzeugnisse sind nicht nur Bauteile für Roboter-Modelle, sondern auch kleine Anschauungsgegenstände für den Unterricht, wie ein Orbital-Modell für den Chemie-Unterricht, Schachfiguren und kleine nützliche Bauteile für den Betrieb des 3D-Druckers selbst. Am Ende konnten sich die Vereinsmitglieder von der Leistungsfähigkeit des Druckers jeder selbst ein Bild machen – alle erhielten einen gedruckten Schlüsselanhänger in Form des Schullogos.

Flüchtlingsprojekt des JMG
Daniel Röseler berichtete von den Erfolgen des Flüchtlingsprojektes. Seit einem Jahr gestalten über 50 Schüler die Nachmittage von Flüchtlingskindern. Das komme so gut an, dass aus den anfänglich 19 betreuten Kindern inzwischen 112 geworden seien. Dr. Seidel dankte den Schülern für ihr Engagement und sicherte ihnen – auch im Namen aller Mitglieder – weiter die volle Unterstützung des Vereins zu.

Vorstand des FÖV – Gewählte Mitglieder:


Vorstand des FÖV – Mitglieder Kraft Satzung:

(lhg, mg)